(Kiel) Bis ein­schließ­lich 2005 erhal­ten Frei­be­ruf­ler für Lea­sing­fahr­zeu­ge den vol­len Betriebs­aus­ga­ben­ab­zug, auch wenn sie nur zu 30 Pro­zent betrieb­lich genutzt wur­den.

Dies hat der 14. Senat des Finanz­ge­richts Köln mit am 01.07.2009 ver­öf­fent­lich­ten Urteil vom 20.05.2009, (AZ. 14 K 422306) ent­schie­den, so der Kie­ler Steu­er­be­ra­ter Jörg Pas­sau, Vize­prä­si­dent und geschäfts­füh­ren­des Vor­stands­mit­glied des DUV Deut­scher Unter­neh­mens­steu­er Ver­band e. V. mit Sitz in Kiel. Gleich­zei­tig kann die Ver­steue­rung der Pri­vat­nut­zung nach der Ein-Pro­zent-Rege­lung erfol­gen.

In dem Ver­fah­ren wen­de­te sich ein Zahn­arzt dage­gen, dass das Finanz­amt bei einer Betriebs­prü­fung die Kos­ten sei­ner Lea­sing­fahr­zeu­ge nur in Höhe der betrieb­li­chen Nut­zung von 30 Pro­zent aner­kann­te. Dem ist der Senat nicht gefolgt. Er ent­schied, dass Lea­sing­fahr­zeu­ge mit einer betrieb­li­chen Nut­zung von 10 bis 50 Pro­zent dann zum soge­nann­ten gewill­kür­ten Betriebs­ver­mö­gen des Frei­be­ruf­lers zäh­len, wenn er die Lea­sing- und Ver­brauchs­kos­ten lau­fend und zeit­nah als betrieb­li­che Auf­wen­dun­gen bucht, das Kfz im Lea­sing­ver­trag als Geschäfts­fahr­zeug bezeich­net ist und die pri­va­te Nut­zung nach der Ein-Pro­zent-Rege­lung ver­steu­ert wird.

Der 14. Senat hat die Revi­si­on zum Bun­des­fi­nanz­hof (BFH) zuge­las­sen, so Pas­sau. In der Ver­gan­gen­heit hat der BFH die Vor­aus­set­zun­gen der Zuord­nung von Lea­sing­fahr­zeu­gen zum gewill­kür­ten Betriebs­ver­mö­gen von der Ten­denz enger gefasst. 

Ab 2006 kann auf­grund einer Geset­zes­än­de­rung die Pri­vat­nut­zung nur noch dann nach der Ein-Pro­zent-Rege­lung besteu­ert wer­den, wenn die betrieb­li­che Nut­zung des Kfz über 50 Pro­zent liegt.

Pas­sau emp­fahl, das Urteil zu beach­ten und ggfs. steu­er­li­chen Rat in Anspruch zu neh­men, wobei er dabei u. a. auf den DUV Deut­schen Unter­neh­mens­steu­er Ver­band — www.duv-verband.de — ver­wies.

Für Rück­fra­gen steht Ihnen zur Ver­fü­gung:

Jörg Pas­sau
Steu­er­be­ra­ter
DUV Vize­prä­si­dent und
geschäfts­füh­ren­des Vor­stands­mit­glied
Pas­sau, Nie­mey­er & Col­le­gen
Walk­er­damm 1
24103 Kiel
Tel:  0431 — 974 3010
Fax: 0431 — 974 3055
Email: info@duv-verband.de
www.duv-verband.de