Ter­mi­ne:

- Frei­tag, 2. Sep­tem­ber 2011 in Ber­lin

- Sams­tag, 3. Sep­tem­ber 2011 in Ham­burg

- Frei­tag, 16. Sep­tem­ber 2011 in Stutt­gart

- Frei­tag, 04. Novem­ber 2011 in Düs­sel­dorf

- Sams­tag, 10. Dezem­ber 2011 in Dres­den

- Mitt­woch, 14. Dezem­ber 2011 in Frank­furt

- Jeweils fünf Zeit­stun­den zzgl. eine Stun­de Pau­se –

- Mitt­wochs, Frei­tags 12.00 Uhr – 18.00 Uhr

- Sams­tags 09.00 Uhr – 15.00 Uhr

 

Refe­rent:

Uwe-Jür­gen Boh­len, LL.M.

Rechtsanwalt/

Fach­an­walt für Arbeitsrecht/

Fach­an­walt für Steu­er­recht

Ham­burg

 

The­ma: „Steu­er­straf­recht aktu­ell”

 

Inhalt:

Die Ver­an­stal­tung ver­mit­telt einen Über­blick über die aktu­el­le Recht­spre­chung und Gesetz­ge­bung zum Steu­er­straf­recht und deren Aus­wir­kun­gen auf die täg­li­che Bera­tungs­pra­xis anhand von Pra­xis­bei­spie­len.

1. Neu­re­ge­lung der Selbst­an­zei­ge gem. § 371 AO n.F.

a. Ent­wick­lung des Schwarz­geld­be­kämp­fungs­ge­set­ze

b. Beschluss des BFH v. 20.05.2010

c. Unwirk­sam­keit der Teil­selbst­an­zei­ge

aa. Der neue Voll­stän­dig­keits­be­griff

bb. Inhalt der Berich­ti­gung

cc. Schät­zun­gen

dd. „nicht-dolo­se” Teil­selbst­an­zei­gen

d. Ände­rung der Sperr­grün­de gem. § 371 Abs. 2 AO n.F.

aa. Bekannt­ga­be der Prü­fungs­an­ord­nung

bb. Sper­re durch Ein­lei­tung des Ermitt­lungs­ver­fah­rens

cc. Tatent­de­ckung

dd. Aus­schluss bei Hin­ter­zie­hungs­be­trag über € 50.000,00

e. Ein­stel­lung gem. § 398a AO n.F.

f. Straf­be­frei­en­de Dritt­an­zei­ge gem. § 371 Abs. 4 AO

2. Straf­zu­mes­sung

a. Ent­schei­dung des BGH v. 2.12.2008

b. Aus­wir­kun­gen auf die Pra­xis

3. Ver­län­ge­rung der Ver­jäh­rungs­frist

a. steu­er­li­che Ver­jäh­rungs­fris­ten

b. straf­recht­li­che Ver­jäh­rungs­fris­ten

aa. Dar­stel­lung der Regel­bei­spie­le des § 376 AO n.F.

bb. Aus­wir­kun­gen auf die Selbst­an­zei­gen­be­ra­tung

4. steu­er­recht­li­che Fol­gen einer Steu­er­hin­ter­zie­hung

a. aktu­el­le BFH Recht­spre­chung

b. Haf­tung gem. § 71 AO

c. Aus­wir­kun­gen auf die Fest­set­zungs­ver­jäh­rung

d. Hin­ter­zie­hungs­zin­sen

5. natio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Infor­ma­ti­ons­aus­tausch in Steu­er­straf­sa­chen

 

Zeit­pla­nung:

- Jeweils fünf Zeit­stun­den zzgl. eine Stun­de Pau­se –

- Mitt­wochs, Frei­tags 12.00 Uhr – 18.00 Uhr

- Sams­tags 09.00 Uhr – 15.00 Uhr

 

Tagungs­or­te:

Ber­lin:

Inter­na­tio­na­les Han­dels­zen­trum (IHZ)

Fried­rich­str. 95, 10117 Ber­lin

Raum: 828 in der 8. Eta­ge (Hoch­haus)

Tele­fon: 0302096 3900

Fax: 0302096 3110

WEB: www.dorotheenstadt.de

E-Mail: info@dorotheenstadt.de

 

Ham­burg:

Ibis Hotel Ham­burg Als­ter

Holz­damm 4 – 12 + 16

20099 Ham­burg

Tel: 040248 29 701

Fax: 040248 29 734

E-mail: H1395-RE@accor.com

www.ibishotel.com

 

Stutt­gart:

Jugend­her­ber­ge Stutt­gart Inter­na­tio­nal

Hauß­mann­stras­se 27

70188 Stutt­gart

Tel.: +49 711 664747 – 0

Fax: +49 711 664747 – 10

info@jugendherberge-stuttgart.de

http://www.jugendherberge-stuttgart.de/

 

Düs­sel­dorf:

Jugend­her­ber­ge Düsseldorf/City Hos­tel

Düs­sel­dor­fer Stra­ße 1

D-40545 Düs­sel­dorf

Tel. 00 49 – 2 11 – 55 73 10

Fax 00 49 – 2 11 – 57 25 13

www.duesseldorf.jugendherberge.de

 

Dres­den:

Inter­na­tio­na­le Jugend­her­ber­ge “Jugend­gäs­te­haus Dres­den”

Mater­nis­tr. 22

01067 Dres­den

Fon: 0049−351−49 262 0

Fax: 0049−351−49 262 99

mail­to: helga.krusch@djh.de

www.jugendherberge-sachsen.de

 

Frank­furt am Main

Haus der Jugend Frank­furt

Jugendherberge/Tagungsstätte

Deutsch­herr­nufer 12

60594 Frank­furt

Tel. **49 – 69-6100150

Fax **49 – 69-61001599

www.jugendherberge-frankfurt.de

 

Refe­rent:

Uwe-Jür­gen Boh­len, LL.M.

Rechts­an­walt

Fach­an­walt für Steu­er­recht

Fach­an­walt für Arbeits­recht

NPP Nietham­mer & Part­ner

Rechts­an­wäl­te Steu­er­be­ra­ter

Johan­nes-Brahms-Platz 1

D · 20355 Ham­burg

Tele­fon +49. (0)40. 33 44 6 — 100

Fax +49. (0)40. 33 44 6 — 199

E-Mail mailto:u.bohlen@npp-legal.de

Web http://www.npp-legal.de