(Kiel) Der Bun­des­fi­nanz­hof hat soeben ent­schie­den, dass die Steu­er­be­frei­ung für Flug­ben­zin nur Luft­fahrt­un­ter­neh­men zusteht für die gewerbs­mä­ßi­ge Beför­de­rung von Per­so­nen oder Sachen oder für die ent­gelt­li­che Erbrin­gung von Dienst­leis­tun­gen.

Er hat damit die Vor­ga­ben des Urteils des Gerichts­hofs der Euro­päi­schen Uni­on (EuGH) vom 1. Dezem­ber 2011 C-79/10 umge­setzt.

Dar­auf ver­weist der Kie­ler Steu­er­be­ra­ter Jörg Pas­sau, Vize­prä­si­dent und geschäfts­füh­ren­des Vor­stands­mit­glied des DUV Deut­scher Unter­neh­mens­steu­er Ver­band e. V. mit Sitz in Kiel, unter Hin­weis auf die Mit­tei­lung des Bun­des­fi­nanz­hofs (BFH) vom 18.07.2012 zu sei­nem Urteil vom 28. Febru­ar 2012 — VII R 909.

Im Streit­fall setz­te ein Unter­neh­men, des­sen Unter­neh­mens­zweck nicht im gewerb­li­chen Luft­trans­port besteht, ein fir­men­ei­ge­nes Flug­zeug für Flü­ge zu Mes­sen und Kun­den ein. Dar­über hin­aus wur­den mit dem Flug­zeug War­tungs- und Schu­lungs­flü­ge durch­ge­führt. Die zu die­sen Zwe­cken ver­brauch­ten Kraft­stof­fe sind weder nach dem Mine­ral­öl­steu­er­ge­setz noch bei unmit­tel­ba­rer Anwen­dung des Euro­pa­rechts von der Steu­er befreit.

Nach Art. 14 Abs. 1 der Richt­li­nie 2003/96/EG haben die Mit­glied­staa­ten Lie­fe­run­gen von Ener­gie­er­zeug­nis­sen zur Ver­wen­dung als Kraft­stoff für die Luft­fahrt mit Aus­nah­me der pri­va­ten nicht­ge­werb­li­chen Luft­fahrt von der Ener­gie­steu­er zu befrei­en. Von pri­va­ter nicht­ge­werb­li­cher Luft­fahrt ist nach der gemein­schafts­recht­li­chen Defi­ni­ti­on dann aus­zu­ge­hen, wenn das Flug­zeug zu ande­ren als kom­mer­zi­el­len Zwe­cken genutzt wird. Auf Vor­la­ge des erken­nen­den Senats hat­te der EuGH für die­sen Fall ent­schie­den, die im Uni­ons­recht fest­ge­leg­te Steu­er­be­frei­ung könn­ten nur zuge­las­se­ne Luft­fahrt­un­ter­neh­men oder sol­che Unter­neh­men in Anspruch neh­men, die Luft­fahrt-Dienst­leis­tun­gen erbrin­gen.

Pas­sau emp­fahl, dies zu beach­ten und ggfs. steu­er­li­chen Rat in Anspruch zu neh­men, wobei er dabei u. a. auf den DUV Deut­schen Unter­neh­mens­steu­er Ver­band — www.duv-verband.de — ver­wies.

Für Rück­fra­gen steht Ihnen zur Ver­fü­gung:

Jörg Pas­sau
Steu­er­be­ra­ter
DUV Vize­prä­si­dent und geschäfts­füh­ren­des Vor­stands­mit­glied
Pas­sau, Nie­mey­er & Col­le­gen
Walk­er­damm 1
24103 Kiel
Tel: 0431 — 974 3010
Fax: 0431 — 974 3055
Email: info@duv-verband.de
www.duv-verband.de